ProjekteCulture Concepts
  Profil & Leistungen Auftraggeber Publikationen Kontakt




zu punkt 2

direkt zu Punkt 1

direkt zu Punkt 2


direkt zu Punkt 3

direkt zu Punkt 4

 

1.

Evaluierung, Beratung und Moderation von Entscheidungsprozessen

   
1.1.

Kultur und Entwicklung

   
zu Punkt 4 Neue Projekte        
  Cornelia Dümcke wurde Anfang 2011 in zwei internationale Expertenkommissionen berufen.  
           
  UNESCO Paris   Von 2011 bis 2012 ist Cornelia Dümcke Mitglied eines Expertenpools, der von der UNESCO Paris zur Umsetzung der UNESCO Konvention in Entwicklungs- und Schwellenländern tätig sein wird.

http://www.unesco.org/new/en/unesco/themes/(...)
 
           
  Europäische Kommission, Generaldirektion Bildung und Kultur   Für die Generaldirektion Bildung und Kultur der Europäischen Kommission wird Cornelia Dümcke in den nächsten zwei Jahren im European Expert Network (EENC) im Rahmen der Methode der offenen Koordinierung tätig sein.

http://ec.europa.eu/culture/news/news3188_en.htm
 
           
zu Punkt 4 Umgesetzte Projekte        
Council of Europe   Making Culture Work. Expert Note on the National Culture Policy Malta 2010.  
           
Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit der Schweiz (DEZA)   Evaluierung und Strategieentwicklung für das Kunst- und Kulturprogramm der Schweiz in südafrikanischen Region. 2009.  
           

Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit der Schweiz (DEZA)

 

Evaluierung und Strategieentwicklung für das Kunst- und Kulturprogramm der Schweiz in Zentralasien. 2007.

 
           

Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit der Schweiz (DEZA)

 

Evaluierung und Strategieentwicklung für das Schweizer Kulturprogramm in Südosteuropa und der Ukraine (SCP). 2006.


 
           
  Kulturstiftung des Bundes (KSB)   Grenzüberschreitungen. Zu Praxis und Perspektiven der internationalen Vernetzung lokaler Kulturprojekte.
Werkstattgespräch Bad Muskau, 26./27. Oktober 2010.
 
           

Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)

 

Konzeption und Moderation des Gesprächskreises auf Schloss Genshagen: Entwicklung gestalten – Perspektiven für den kulturellen Wandel in Ostdeutschland. 2006.


 
           

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit mbH (GIZ)

 

Konzeption und Moderation des deutschen Gesprächskreises Fortschritt in unterschiedlichen Kulturen, Deutsche Fortschrittskonferenz auf Gut Gödelitz (www.goethe.de/fortschritt). 2005.


 
           

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit mbH (GIZ)

 

Kultur und Entwicklung, Evaluierungsbericht. 2004.

 
   
1.2.

Kulturpolitik

   
zu Punkt 4

Deutsche UNESCO-Kommission (DUK)

 

Förderung und Finanzierung von UNESCO-Welterbestätten. Studie. 2006.

 
           

Ostdeutsche Sparkassenstiftung und Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

 

Musikfestivals im Freistaat Sachsen. Grundlagen und Handlungsstrategien für die Gestaltung der Förderpraxis. 2007.


 
           

Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)

 

Wie in Kultur (-bauten) investieren? Kulturinvestitonsprogramme in den neuen Bundesländern: Bestandsaufnahme, Probleme und Perspektiven für die Modernisierung der kulturellen Infrastruktur – Studie. 2001.


 
           

Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)

 

Kultur und Tourismus in den neuen Bundesländern – Herausforderung für die Kulturpolitik – Studie. 2002.


 
           

Stadt Berlin

 

Moderation und Mediation der Gruppe der Intendanten und Geschäftsführenden Direktoren der drei Opernhäuser Berlins. 2004.


 
           

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern

 

Theater und Orchester in Mecklenburg-Vorpommern – Expertise (www.kultus-mv.de)


 
           

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

 

Analyse der Theater- und Orchesterstrukturen im Freistaat Sachsen


 
           

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

 

Freies Theater im Land Brandenburg – Eine Analyse der theaterpolitischen, sozialen und ökonomischen Lage der Freien Theater im Land Brandenburg


 
           

 

Bestandsaufnahme Museen und Sammlungen – Empfehlungen zur Museumspolitik im Land Brandenburg (in Zusammenarbeit mit FOCUS Tübingen)


 
           

Staatskanzlei Land Brandenburg

 

Filmtheater im Land Brandenburg – Eine Analyse der Filmpolitischen und wirtschaftlichen Situation der gewerblichen und nichtgewerblichen Filmtheater


 
           

Stadt Unna

 

Investitionsvorhaben Zentrum für Information und Bildung (ZIB) in Unna – Beratung und Moderation des Entscheidungsprozesses


 
           

 

Ankerpunkt Unna – Lichtkunstkonzepte im Rahmen der Route der Industriekultur in NRW – Beratung und Moderation des Entscheidungsprozesses

 
   
 

mit europäischer Dimension


 

Council of Europe / Strasbourg

 

Expertentätigkeit im Rahmen der Kulturpolitik-Evaluierungsprogramme des Europarates: Italien und Bulgarien;
Revitalisierungsprojekt Vukova/Kroatien;
Mitwirkung MOSAIC - Programm

 
           
 

European Commission, DG X, Brüssel

 

EMPIRIC Project Third Sector, Culture and Employment, Projektbegleitung und Evaluierung von 5 Kulturprojekten in Olbernhau / Deutschland, Palmela / Portugal, Chorley / England, Tarragona / Spanien, Marseilles / Frankreich (in Zusammenarbeit mit Interarts Barcelona)

 
           
2.

Entwicklung neuer Projekte und Initiativen


2.1.

im Kontext von Theater und Tanz

           
 

AG Transition und soziale Aspekte sowie Ständige Konferenz Tanz e.V.

 

TRANSITION Zentrum Tanz in Deutschland (TZTD).
Projektstudie zur Modellentwicklung. Im Vorfeld der Gründung der Stiftung TANZ - Transition Zentrum Deutschland
www.stiftung-tanz.com

 

2.2.

im Kontext von Stadt- und Regionalentwicklung

           
  Ministerium für Wirtschaft und Arbeit Sachsen-Anhalt sowie Kultusministerium Sachsen-Anhalt   Kulturtouristische Konzeptentwicklung um die Himmelsscheibe von Nebra. 2004. Machbarkeitsstudie in ARGE mit kk-architekten.
Eröffnung der Arche Nebra als Besucherzentrum 2007.
 
           
  Stiftung Nord/LB - Öffentliche   Machbarkeitsstudie zur kulturellen und touristischen Erschließung der bedeutenden archäologischen Funde (Schöniger Speere) im Braunschweiger Land. 2008
Geplante Eröffnung des Besucher- und Forschungszentrums Schönniger Speere 2012/2013.
 
           
 

Ministerium für Wissenschaft, Forschung
und Kultur des Landes Brandenburg

 

Theaterneubau Potsdam -Theaterökonomische Fundierung der
Standortentscheidung

 
           
 

Stadt Neubrandenburg

 

Kammertheater im Schauspielhaus Neubrandenburg -Strategie- und Inbetriebnahmekonzeption

 
           
 

Stadt Potsdam

 

Theaterstandort Schiffbauergasse - Machbarkeitsstudie (in Zusammenarbeit mit culturplan Krefeld sowie Birr, Theatertechnik Berlin)

 
           
     

Kunstspeicher Potsdam - Studie zum langfristigen Entwicklungsvorhaben Kunstspeicher Potsdam im Persiusbau (in Zusammenarbeit mit Christoph Tannert)

 
           
     

Stadtentwicklungsprojekt Konzert- und Mehrzweckhalle am Neuen Markt / Plantage - Machbarkeitsstudie

 
           
     

Konzerthaus Nikolai-Saal Potsdam - Nutzungs- und Betreiberkonzeption mit Folgeuntersuchungen

 
           
 

Stadt Olbernhau

 

Denkmalkomplex Saigerhütte Grünthal - Entwicklungsgutachten und Projektsteuerung für europäische und regionale Kooperationen sowie Public-Private-Partnership

 
           
 

HKO Immobiliengesellschaft Halle-Spitze, GbR

Philipp Holzmann AG Frankfurt/M, Köllmann GmbH Wiesbaden und OFB - Bauvermittlungs- und Gewerbebau-GmbH Frankfurt/M)

 

Stadtentwicklungsprojekt Konzerthalle Händelforum - Halle / Saale Spitze - Marktanalyse
Stadtentwicklungsprojekt Konzerthalle Händelforum - Halle / Saale Spitze - Nutzungs- und Betreiberkonzeption (in Zusammenarbeit mit Städtebau Helmut Baum, Stuttgart)

 
           
 

Stadt Prenzlau

 

Kulturzentrum Dominikanerkloster Prenzlau - Marktanalyse sowie Nutzungs- und Betreiberkonzeption

 
           
 

Stadt Wittenberge

 

Kulturhaus und Museum der Stadt Wittenberge - Marktanalyse sowie Nutzungs- und Betreiberkonzeption

 
           
 

Stadt Schwedt/O

 

Stadtentwicklungsprojekt Uckermärkische Bühnen Schwedt/O - Machbarkeitsstudie zum Investitionsvorhaben (in Zusammenarbeit mit AIK Berlin und Architekturbüro Dielitzsch Dresden)

 
           
 

Stadt Potsdam

 

Tourismusforum mit Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte am Neuen Markt in Potsdam
- Machbarkeitsstudie (in Zusammenarbeit mit Institut für
Freizeit- und Tourismusberatung, Köln)

 
           
 

Philipp Holzmann BauProjekt AG Frankfurt a.M.

 

PISCATOR MEDIEN ARENA am Hackeschen Markt Berlin Mitte
- Machbarkeitsstudie

 
           
 

Stadt Wittenberge

 

Internationale Operettenfestspiele Wittenberge
- Machbarkeitstudie

 
           
 

Stadt Dresden

 

Investitionsvorhaben Staatsoperette Dresden (im private-public-partnership-Modell)
- Expertise

 
           
 

Stadt Potsdam

 

Profilierung ausgewählter Kulturstandorte in Potsdam unter
besonderer Berücksichtigung des Integrierten Kulturstandortes
Schiffbauergasse
- Beratung und Moderation des Entscheidungsprozesses

 
           
  Stadt Wolfsburg   Burg Neuhaus - Nutzungskonzept und Moderation des
Entscheidungsprozesses
 
           

2.3.

durch Nutzung von Partnerschaften,
Kooperationen und Netzwerken mit dem privaten und gemeinnützigen Sektor

           
 

European Commission, DG V, Brüssel

 

GAME 1. - Lottery Spending in Culture and Arts - Case study (in Zusammenarbeit mit EUCLID / England und Artlab / Italien)

 
           
 

Unilever Hamburg GmbH

 

Holländisches Viertel - Evaluierung von Möglichkeiten für ein Sponsoring der UNILEVER GmbH in Potsdam

 
           
 

Telecom Italia

 

Kultur- und Kunstsponsoring der Telecom in der Bundesrepublik, in Italien und England - ein Wettbewerbsvergleich (in Zusammenarbeit mit Artlab / Italien sowie EUCLID / England)

 
           
 

Transparency International

 

Strategische Konzeptberatung und Projektentwicklung für Art for Transparency (AfT)

 
           

 

3.

Reform und Modernisierung der klassischen Kulturinstitutionen und der Kulturverwaltung


3.1.

im Bereich Theater und Orchester

   
zu Punkt 3 KULTURsekretariat NRW   Kooperationsmöglichkeiten im nichtkünstlerischen Bereich zwischen den Stadttheatern in Bochum, Dortmund, Essen, Gelsenkirchen, Hagen und Oberhausen. Gutachten in ARGE mit ICG culturplan.  
           
 

Stadt Schwedt und UBS

 

Uckermärkische Bühnen Schwedt - Unternehmensgutachten

 
 

 

       

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und Stadt Frankfurt/O

 

Kleist-Theater Frankfurt/O - Unternehmensgutachten

 
 

 

       
 

Senat der Freien Hansestadt Bremen

 

Theater Bremen GmbH - Organisationsuntersuchung, Studie im Rahmen der Arbeit der Expertenkommission Strukturreform Bremer Theater Abschlußbericht Expertenkommission Strukturreform Bremer Theater GmbH

 
           
 

Hansestädte Stralsund und Greifswald

 

Theater Vorpommern im 3. Spieljahr nach der Theaterfusion - Unternehmensgutachten

 
           
 

Stadt Dresden

 

Neues Steuerungsmodell im Bereich der städtischen Theater, Orchester und Festspielunternehmen - Evaluierung des Modellversuchs

 
 

 

       
 

Freie Volksbühne Berlin e.V.

 

Freie Volksbühne Berlin e.V. - Unternehmensgutachten

 
           
 

Brandenburger Theater GmbH

 

Brandenburger Theater GmbH - Prüfung der Möglichkeiten einer Neukonzipierung des Theatermodells

 
           
 

Stiftung für das Sorbische Volk / Kulturraum Oberlausitz / Niederschlesien

 

Theater- und Orchesterstrukturen im Kulturraum Oberlausitz / Niederschlesien - Regionales Unternehmensgutachten für Theater und Orchester

 
           
 

SPI Berlin

 

Berliner Satiretheater Die Kneifzange - Unternehmenskonzept

 
           
 

Stadt Potsdam, Sanierungsträger und Kulturamt

 

Kulturhaus Altes Rathaus am Alten Markt in Potsdam - Machbarkeitsstudie

 
           
 

Theater des Westens, Berlin

 

Entscheidung zum Orchester Theater des Westens - Expertise

 
           
 

Stadt Rostock

 

Strukturreform-Kommission Volkstheater Rostock - Moderation

 
           

3.2.

im Bereich Museen und Ausstellungshäuser

           
 

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

 

Brandenburgisches Freilichtmuseum Altranft
- Entwicklungskonzeption

 
           
 

Förderverein Agrarmuseum Wandlitz

 

Agrarmuseum Wandlitz - Entwicklungskonzeption

 
           
 

Stadt Potsdam, Sanierungsträger

 

Bouman Haus e.V. Mittelstraße 8 im Holländischen Viertel - Museums- und Betreiberkonzept

 
           
 

Stiftung Judaicum / Senat Berlin

 

Stiftung Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum - Organisationsgutachten

 

 

 

4.

Aus- und Weiterbildung in Kulturpolitik, Kulturökonomie und Kulturmanagement

 

 

Sozialpädagogisches Institut Berlin (SPI)

 

Entwicklung Curriculum Kulturmanagement

 
           
 

Institut für Kulturmanagement an der Kunsthochschule Utrecht

 

Projektberatung und Mitwirkung am Intensivkurs Kulturmanagement
in Berlin

 
           
 

BMI Bonn und Zentrum für Kulturforschung Bonn

 

Deutsch-Russisches Qualifizierungs- und Austauschprojekt Kulturmanagement an den Theaterwissenschaftlichen Fakultäten von GITIS und MCHAT, Moskau

 
           
 

Kulturkontakt Wien

 

Management of Change - Kulturverwaltung im Umbruch - Anforderungen an das Kulturmanagement / Mitarbeit

 
           
 

Institut für Kultur und Bildung GmbH Berlin

 

Kulturpolitik und Kulturförderung in Europa - Weiterbildungsmodul

 

zurück zum Menü